Ein gesundes Haus. Mit Sachverstand.

FAQ

Ihre Fragen

Frage:  
Ich beabsichtige ein Haus zu kaufen. Im Dachstuhl habe ich glitzernde Kristalle gesehen. Hat das etwas zu bedeuten?

Uwe Kiesewetter:
Mit großer Wahrscheinlichkeit stammen diese von einem früheren Holzschutzmitteleintrag. Liegt dieser schon mehr als 25-30 Jahre zurück, könnten auch solche äußerst kritisch zu bewertenden Wirkstoffe wie DDT, PCP oder Lindan eingebracht worden sein. Diesem Sachverhalt sollte unbedingt nachgegangen werden!

Frage:
In unserem Haus riecht es im Erdgeschoß muffig, aber es ist kein Schimmel zu sehen. Woran kann das liegen?

Uwe Kiesewetter:
Es gibt sehr wahrscheinlich einen Feuchteschaden. Dieser kann durchaus in verdeckten Bereichen liegen. Der muffige Geruch stammt vermutlich von Bakterien und Stoffwechselprodukten der Schimmelpilze, sogenannte MVOC.

Frage:    
In unserem Schlafzimmer (Altbau) löst sich hinter Schränken und in Ecken immer wieder die Tapete. Ist das ein Indiz für eine feuchte Wand?

Uwe Kiesewetter:
Ja, aber nicht zwingend. Auch erhöhte Raumluftfeuchte kann verursachend sein. Hier sind raumklimatische Messungen und auch eine Thermografie möglich. Gegebenenfalls ist auch eine Probeentnahme am Mauerwerk mit Feuchteanalyse sowie Salzanalyse notwendig.